Temperature Control

Präzise Überwachung von Temperaturprofilen entlang baulicher Strukturen oder in industriellen Prozessen

Funktionsweise

Überwachung von Temperaturprofilen entlang baulicher Strukturen oder in industriellen Prozessen. Faseroptische Sensoren können auch in Umgebungen eingesetzt werden, in welchen herkömmliche Sensoren ihren Dienst versagen: Tieftemperaturüberwachungen bis -180°C oder Hochtemperaturanwendungen bis 600°C sind möglich.

Dem zu erwartenden Temperaturbereich angepasste Sensorkabel werden entlang allen kritischen Zonen so verlegt, dass sie einen Wechsel im Temperaturprofil möglichst schnell erkennen und an die Leitstelle zurückmelden. Bei der Bestimmung des bestgeeigneten Sensor-Designs muss in der Regel das goldene Mittelmass zwischen Robustheit und Dynamik gefunden werden.

In Applikationen, in welchen nur das Temperaturprofil überwacht werden soll, kommen in der Regel Raman-basierende Messgeräte und Sensorkabel zum Einsatz. Diese sind nicht nur technisch am geeignetsten, sondern auch ökonomisch die interessanteste Variante.

Raman-Geräte beobachten das Amplituden-Delta der beiden Lichtfrequenz-Seitenbänder und bestimmen mit Hilfe von Multimode Fasern die Temperatur an jedem einzelnen Punkt entlang des Sensor-Kabels mit einer Genauigkeit von 0.1 °C. Nicht jede Anwendung verlangt jedoch die Bestimmung der Temperatur: oft genügt eine Beobachtung der Tendenz und die Überschreitung einer konfigurierbaren Sicherheits-Schwelle.

Da Brandüberwachung in vielen Fällen innerhalb von Räumlichkeiten stattfindet, müssen die dort eingesetzten Sensorkabel die geltenden Normen bezüglich Brandklasse-Bestimmung einhalten (CPR-Klassifikation)

VORTEILE

  • Extreme Temepraturen: Geeignet für Temperaturfenster zw. – 180°C und + 600°C
  • Lange Distanzen: Überwachung von Strukturen von mehreren Dutzend Kilometern mit nur einem Sensorkabel
  • Wartungsfrei: Sensorkabel sind wartungsfrei und gewährleisten jahrzehntelangen Betrieb

Anwendungsbeispiele

Tunnelüberwachung

LWL-Sensorkabel werden in der Regel an der Tunneldecke auf 12-Uhr frei zugänglich befestigt, damit eine allfällige Hitzeentwicklung oder Brandherde schnellstmöglich identifiziert und geortet werden können. Oft werden andere Sicherheitssysteme (Sprinkleranlagen, Lüftungen, Brandtüren) mit der Überwachungseinheit gekoppelt und können durch diese gesteuert werden.

Eingesetzte Produkte: BRUsens DTS BSSA M, BRUsens DTS BSSA N

Förderbandüberwachung

Blockierte Zylinder-Rollen entlang von Förderbändern können kostspielige Arbeitsunterbrüche bis hin zu Bränden des Transportguts und der Förderanlage verursachen. Lückenlose Überwachung der so entstehenden Reibungsenergie ist nötig, um solche Rollen frühzeitig lokalisieren und ersetzen zu können.

Eingesetzte Produkte: BRUsens DTS BSTE, BRUsens DTS BSSA M

Brandschutz in Fertigungshallen

In industriellen Fertigungshallen werden die Sensoren durch die wesentlichen Gefahrenzonen geführt, auch wenn sich diese in manchmal säurehaltigen Rückflusskanälen und Rohranlagen befinden. Speziell beschichtete Sensorkabel können auch in schnellflammbare aggressive Flüssigkeiten verbaut werden, um Anomalien im Innern des Gefahrenherds zu detektieren.

Eingesetzte Produkte: BRUsens DTS BSTE MT, BRUsens DTS BSTE HT

Produkte

BRUsens DTS BSTE
BRUsens DTS BSTE
BRUsens DTS BSTE
Verteiltes faseroptisches Temperatursensorkabel mit Metallbündelader, Stahldrahtarmierung und einem PA-Außenmantel Produktdatenblatt
BRUsens DTS BSSA M
BRUsens DTS BSSA M
BRUsens DTS BSSA M
Verteiltes faseroptisches Temperatursensorkabel für die Branddetektion und -überwachung, mit Metallbündelader, Stahldrahtarmierung und einem FRNC-Außenmantel Produktdatenblatt
BRUsens DTS BSSA N
BRUsens DTS BSSA N
BRUsens DTS BSSA N
Verteiltes faseroptisches Temperatursensorkabel für die Branddetektion und -überwachung, mit Aramidgarn und einem FRNC-Außenmantel PRoduktdatenblatt
BRUsens DTS BSTE MT
BRUsens DTS BSTE MT
BRUsens DTS BSTE MT
Verteiltes faseroptisches Temperatursensorkabel für Temperaturmessanwendungen im mittleren Temperaturbereich (bis zu 150°C), mit Metallbündelader, Stahldrahtarmierung und einem TPE-Außenmantel Produktdatenblatt
BRUsens DTS BSTE HT
BRUsens DTS BSTE HT
BRUsens DTS BSTE HT
Verteiltes faseroptisches Temperatursensorkabel für Hochtemperaturanwendungen (bis 300°C), mit Metallbündelader und einer Stahldrahtarmierung Produktdatenblatt

Weitere Produkte auf Anfrage

image-circle
Andrea Fasciati

Director Sales

close

Ansprechpartner

image-circle
Andrea Fasciati

Director Sales

andrea.fasciati@solifos.com